WURSCHTIMPERIUM
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/dr.wurscht

Gratis bloggen bei
myblog.de





Deutschquote

Ich habe von Beginn an nicht verstanden, worum es bei dieser Deutschquotendiskussion eigentlich ging. Man sah im Fernsehen andauernd mehr oder weniger bekannte deutsche „Künstler“ die sich für eine ebensolche aussprachen ohne irgendwie plausibel begründen zu können wofür die gut ist. Das durch den anhaltenden Trend, „alternative“ deutsche Musik groß rauszubringen wie immer auch sämtlicher Mist mitgeschleift wird, ist ja nix neues. Und dennoch ist es nicht so einfach hier klare Grenzen auszumachen. Der Hauptgrund für diese neo-nationale und pubertär-patriotischen Sichtweisen sind meiner Meinung nach auf den anhaltenden Antiamerikanismus und die bestehenden Verhältnisse besonders in der deutschen Medienlandschaft zurückzuführen. Den Kids wurde doch überall verkauft: „wir ziehen nicht in den Krieg! Wir sind jetzt mal die Guten. Amerika und seine Verbündeten machen mindestens genau so viel falsch wie wir.“ Komischerweise führte die Verbrüderung der Kriegsgegner, zu denen ja alle Jungs und Mädels von 13 – 18 angehörten dazu, dass das Auge für die hiesigen Schweinereinen blind wurde. Es hieß dann immer „... ja schon, aber der Schröder hat nein zum Krieg gesagt“. Diese Generation von jungen „Künstlern“, egal ob jetzt HipHop oder Rock oder was auch immer, sieht Deutschland nicht mehr als Badman. „Was sollen wir uns beschimpfen lassen für Sachen die unsere Großeltern getan (oder NICHT getan) haben, wenn andere Länder genauso schlimm sind.“ Deutsch zu sein, dazu zu stehen und es auch noch zu besingen ist schick geworden.
Gerade die Diskussion um Fler und Konsorten stößt mir bitter auf. Nicht weil ich Fler für einen nationalistischen Prolorapidioten halte der aus dem Verkehr gezogen gehört, sondern vielmehr weil es einen Schande ist das es wirklich Leute gibt die so was kaufen. Gerade die Berliner Fraktion um das Label „AGGRO BERLIN“ fällt ja wöchentlich mit dämlichen Zoten auf. Nur ist jetzt die Fragen was man entgegenzusetzen hat. SIDO, bekannt geworden durch Blödsinn wie „Mein Block“, gestand neulich in einem Gespräch mit einer SPD-Abgeordneten, dass er seinen Fans raten wird die SPD zu wählen. Der weiß auch, dass ihm mit der CDU an der Spitze keine goldenen Zeiten erwarten. Politisch gesehen glaub ich aber nicht, dass diese Pfosten tatsächlich patriotisch oder nationalistisch sind, noch das sie nur provozieren wollen (was so aber natürlich ziemlich einfach ist). Wie schon gesagt fehlt das Bewusstsein zu erkennen was man da von sich gibt und gerade hier liegt die Schwierigkeit dies zu ändern. Mit Verboten und Zensur braucht man gar nicht erst anfangen weil’s doch des Coolste ist illegale CDs zu besitzen (is ja bei dem Nazischrott das gleiche).
Lösungsvorschläge hab ich leider auch nicht parat aber vielleicht hilft ja ne
Anti-Deutschquote?! Zu hoffen bleibt, dass es sich hierbei um einen Plattenkonzernbedingten Trend handelt und wir wissen ja das die bekanntlich nicht länger halten.
4.7.06 17:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung